Als Unternehmerin oder Gastronom stehen Sie jeden Tag an der betrieblichen „Front“.

Ein wichtiger Part beim Umgang mit Gästen, Mitarbeitern und Lieferanten ist der Respekt, der Ihnen entgegengebracht wird. Je mehr Sie respektiert werden, umso leichter können Sie andere überzeugen und Ihre Ziele erreichen. Manche sind darin Naturtalente, für andere wirkt dieses Thema jedoch eher wie ein Buch mit sieben Siegeln. Wenn Sie sich mehr Respekt verschaffen möchten, können Sie das auf drei Wegen erreichen:

  1. Auf einen Titel setzen
  2. Mit der richtigen Kleidung beeindrucken
  3. Sich mit Luxus umgeben

Vielleicht erscheinen diese drei Möglichkeiten auf den ersten Blick oberflächlich. Wir treffen jedoch einen Großteil unserer Entscheidungen auf der Basis von derartigen Beobachtungen.  Wir haben einfach nicht die Zeit, jeden Menschen tiefgründig zu analysieren. Daher agieren wir oft im Rahmen von sehr einfachen Verhaltensmustern die Sie sich zunutze machen können.

Kleider machen Leute

In der Gastronomie spielt die Kleidung eine große Rolle und möchte ich dazu ein konkretes Beispiel anführen. Der französische Wissenschaftler Nicolas Guéguen führte ein Experiment zu diesem Thema durch.  Dabei sprach ein 27 jähriger Interviewer auf der Strasse Passanten an und bat er sie um Beantwortung eines Fragebogens. Um die Auswirkung der Kleidung auf seinen Erfolg zu messen, wurde der Interviewer auf drei verschiedene Arten eingekleidet. Einmal sehr elegant mit Anzug und Krawatte. Dann gewöhnlich mit Jeans und T-Shirt. Und schliesslich sehr heruntergekommen mit abgetragenen, schmutzigen Hosen, einem schmutzigen T-Shirt und ungepflegten Haaren. Nachstehend zeigen die Prozentzahlen, wie oft die Passanten der Aufforderung folgten und die Fragen beantworteten:

  • Mit eleganter Kleidung 36,7%
  • Bei gewöhnlicher Kleidung 20,0%
  • Heruntergekommener Auftritt 3,4%

Bei einer anderen Studie waren 80% der Passanten bereit einem gut gekleideten Fremden Kleingeld zu geben. Wenn der Fremde jedoch schlampig aussah, erhielt er nur von 32% der Befragten ein paar Münzen (Kleinke C. 1977, Effects of dress on compliance to requests in a field setting. The Journal of Social Psychology, 101, 223-240).

Wenn Sie nicht nur mehr Respekt,, sondern auch mehr Gewinn möchten, gefällt Ihnen vielleicht mein neues Buch „Wie man in der Gastronomie Gewinn erzielt“ (Hier klicken). Es ist voll gepackt mit Tipps und Infos für Ihren Erfolg.

Viel Spaß beim Anwenden!

Ihr

Peter Graf

 


Leave a Reply

Your email address will not be published.