Praxiserprobt

Die Standkontrolle ist ein praxiserprobtes Mittel, um den Wareneinsatz bei Getränken nachhaltig zu verbessern. Der durchschnittliche Schwund in der Gastronomie liegt häufig im Bereich von 15% bis 20%. Auch mit einem einfachen System kann man seinen Gewinn erheblich steigern. Das Wichtigste ist, dass man etwas unternimmt.

Einstieg mit Excel

Realisieren kann man diese Methode auf verschiedene Arten. Zu den einfachsten Varianten gehört eine Excel Tabelle. Für den dauerhaften Einsatz empfiehlt sich eine  professionelle Software mit der man die Warenbestände schnell erfassen und einfach auswerten kann.

Einfache und anspruchsvolle Artikel

Artikel, die in verkaufsfertigen Gebinden verkauft werden, sind einfach in der Handhabung. So kann man z.B. den Stand von Bierflaschen sehr einfach zählen und verwalten. Eine Flasche zählt als ein Stück. Auch der Verkaufspreis wird pro Stück gerechnet. Gleiches gilt z.B. auch für Getränkedosen oder für Wasserflaschen.

Komplexer wird die Verwaltung der Stände, wenn man mit offenen Gebinden arbeitet, was in der Gastronomie bei vielen Artikeln der Fall ist. Die schwierigsten und wichtigsten Kategorien sind offene Weine, Bierfässer und Spirituosen. Sie alle haben gemein, dass die Verkaufsmengen kleiner sind als die Gebinde.

Die Papierliste

Die einfachste Variante aus „grauer Vorzeit“ ist die Papierliste, die man ausfüllt und händisch ausrechnet. Früher haben das viele so gemacht, weil es noch keine Computer gab und weil diese Methode sehr zuverlässig funktionierte.

Unterstützung durch Software

Heutzutage sollte man ein softwareunterstütztes System verwenden. Das klingt komplizierter als es eigentlich ist. Die simpelste Variante ist eine Excel-Tabelle. Ein Beispiel dafür ist das Excel-Tool, das bei meinem Ebook kostenlos dabei ist. Es eignet sich optimal für Einsteiger und vereint mehrere Vorteile:

  • Der Aufbau ist simpel.
  • Jeder kann die Anwendung sehr schnell erlernen.
  • Man kann Erfahrungswerte sammeln.
  • Die Umsetzung kann sehr schnell erfolgen. Man muss nur die Artikel in der Liste anlegen und kann sofort loslegen.
  • Die Kosten sind extrem niedrig. Man muss nur ein wenig Zeit investieren.

Sofort Ergebnisse

Ein besonderer Vorzug der Standkontrolle ist, dass sie sofort Ergebnisse bringt. So kann man rasch höhere Umsatzerlöse, weniger Schwund, einen besseren Wareneinsatz und mehr Gewinn erzielen.

Erfahrung sammeln und schrittweise verbessern

Sobald Sie mit einer Standkontrolle beginnen, können Sie schwarz auf weiss nachvollziehen, welches Gewinnpotential dieser Bereich für Sie tatsächlich parat hält. Dann können Sie einen Schritt weiter gehen und ein effizienteres System einsetzen, das Ihnen viel Arbeit abnimmt.

Ebook & Excel Tool

Wenn Sie mit Ihren bestehenden Umsätzen mehr Gewinn machen möchten, sollten Sie einen Blick in mein Ebook werfen. Darin finden Sie auch eine Anleitung, wie man eine Standkontrolle Schritt-für-Schritt einführt.

Viel Erfolg!

Ihr Peter Graf


Leave a Reply

Your email address will not be published.