Winslow Homer ( 1836 – 1910), Breezing Up (A Fair Wind), 1873-1876, oil on canvas

Luxusimage durch „Art Infusion“

Wenn Sie in Ihrem Café oder Restaurant hohe Preise verlangen möchten, müssen nicht nur die Produkte und das Service von bester Qualität sein. Der Gast muss auch den subjektiven Eindruck haben, dass es sich um einen Betrieb im Premiumsegment handelt. Um eine Aura von Luxus und Exklusivität aufzubauen können Sie sich einer Strategie bedienen, die man in der Verhaltensforschung als „Art Infusion“ bezeichnet.

Wissenschaftler haben entdeckt, dass man die luxuriöse Ausstrahlung von Kunst auf Produkte und Dienstleistungen übertragen kann (Henrik Hagtvedt, Vanessa M. Patrick, Art Infusion: The Influence of Visual Art on the Perception and Evaluation of Consumer Products, Journal of Marketing Research, Vol XLV, June 2008, 379-389). Bei einer Reihe von Versuchen haben die Forscher ermittelt, wie ein Produkt wahrgenommen wird, wenn es im Zusammenhang mit Kunstwerken präsentiert wird. Dabei haben sie folgendes herausgefunden:

Die Präsenz eines Kunstwerkes führt dazu, dass ein Produkt höherwertiger und luxuriöser eingeschätzt wird. Wenn das Kunstwerk abwesend ist oder wenn statt Kunst nur ein einfaches Foto verwendet wird, erscheint ein in diesem Rahmen präsentiertes Produkt vergleichsweise minderwertiger und einfacher.

Van Gogh verlieh dem Silberbesteck mehr Glanz und Glamour

In einer konkreten Studie wurde Restaurantbesuchern ein Silberbesteck in einer schwarzen Schatulle gezeigt, von der es zwei verschiedene Varianten gab. Bei der Variante A befand sich auf dem Deckel der Schatulle eine Abbildung von Van Gogh´s Café Terrace at Night. Bei der Variante B zierte ein Foto von einem Café bei Nacht die edel anmutende Kiste. Den Probanden wurde gesagt, dass das Restaurant ein neues Silberbesteck anschaffen wolle, weshalb die Gäste um Feedback ersucht werden. Der Unterschied in der Wahrnehmung war signifikant. Van Gogh´s Gemälde führte dazu, dass das Besteck deutlich wertvoller und luxuriöser eingeschätzt wurde als bei Verzierung der Kiste mit dem Foto.

Sogar ein einfacher Seifenspender kann durch Kunst aufgewertet werden

Bei einem weiteren Experiment wollten die Forscher herausfinden, ob der Inhalt des Kunstwerkes bei diesem Phänomen von Bedeutung ist. Dazu brachten Sie auf einem Handseifenspender drei verschiedene Bilder auf. Bei Variante A sah man ein harmonisches Bild von Monet, das Venedig zum Motiv hatte. Bei Variante B wurde ein Foto von Venedig auf den Seifenspender aufgebracht. Variante C zeigte ein dramatisch inszeniertes Gemälde von Turner, bei dem eine Feuersbrunst wütete und das Parlamentsgebäude zerstörte. Das Ergebnis war auch hier eindeutig. Die beiden Kunstwerke von Monet und Turner verhalfen dem Seifenspender jeweils zu einem höherwertigeren Image, als das Foto. Interessant ist, dass der Inhalt des Gemäldes (Harmonisches Venedig oder negative Feuersbrunst) keinen signifikanten Unterschied machte. In beiden Fällen verlieh das Kunstwerk dem Produkt einen erheblichen Mehrwert.

Alte Meister, die zur öffentlichen Domäne gehören bieten höchste Kunst zu kleinsten Preisen

Selbstverständlich können Sie auch als Gastronom von „Art Infusion“ profitieren. Sie könnten z.B. Kunstwerke in Ihren Räumlichkeiten ausstellen.  Oder Sie präsentieren Kunst in Ihrer Speisekarte, auf der Webseite oder in Ihrer Broschüre.

Claude Monet (1840 – 1926), Still Life with Bottle, Carafe, Bread, and Wine

Wichtig ist, dass das jeweils präsentierte Kunstwerk von Ihren Gästen als hochwertige Kunst erkannt wird. Natürlich müssen Sie kein Original von Van Gogh aufhängen, um diesen Effekt zu erzielen. Sie könnten z.B. Fotos von alten Werken verwenden, die bereits Bestandteil der öffentlichen Domäne sind und damit keinen urheberrechtlichen  Beschränkungen mehr unterliegen. Die National Gallery of Arts stellt eine Fülle an Fotos von Kunstwerken zur Verfügung, die Sie kostenlos downloaden können und auch für Ihre kommerziellen Zwecke verwenden dürfen.

So könnten Sie z.B. einen Klassiker von Claude Monet herunterladen und einen Druck auf Leinwand herstellen lassen. Solche Leinwandfotos mit Galeriefeeling im Format von z.B. 80 x 60 cm kann man schon für wenig Geld (ca. 30 Euro) produzieren lassen.

Möchten Sie noch mehr Tipps und Infos für Ihren Erfolg? Dann kann Ihnen mein Buch „Wie man in der Gastronomie Gewinn erzielt“ (Hier klicken) wahrscheinlich behilflich sein.

Viel Spaß beim Umsetzen!

Ihr Peter Graf

 

 


    2 replies to "Wie man in der Gastronomie ein Image von Luxus und Exklusivität aufbaut"

    • dahumaki@gmail.com

      Hallo, wo gibt`s denn „Solche Leinwandfotos mit Galeriefeeling im Format von z.B. 80 x 60 cm kann man schon für wenig Geld (ca. 30 Euro)“? Freu mich auf Tipps, kann gerne auch in Salzburg sein : )

      Liebe Grüße,
      Nina

Leave a Reply

Your email address will not be published.